Symposium „Elektrische Propulsoren in der Luftfahrt“

Ob Treibhausgase, Schadstoffe oder Lärm – die Gesellschaft erwartet, dass die Luftfahrtindustrie ihre Emissionen reduziert. Der VDI-Fachbeirat Luft- und Raumfahrttechnik sieht innovative Flugantriebe als zentralen Baustein zur Bewältigung dieser Aufgabe. Die Lösungsansätze sind vielfältig und reichen von Hybridantrieben über Batteriespeicher bis hin zu Brennstoffzellensystemen. Diese Ansätze haben jedoch eine zentrale Gemeinsamkeit: Die Propulsoren werden elektrisch angetrieben. Diese Elektrifizierung der Schuberzeugung eröffnet große Möglichkeiten, schafft jedoch gleichzeitig auch große Herausforderungen.

Um das Ziel des klimaneutralen Fliegens in näherer Zukunft erreichen zu können, muss die Entwicklung nun schnell vorangebracht werden. Belastbare Netzwerke der Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet sind hierfür ein wichtiger Baustein. Allerdings ist das Feld der elektrischen Propulsoren noch sehr jung und die Vernetzung ist gerade erst im Aufbau. Der VDI hat dies erkannt und möchte die Netzwerkbildung mit einer Fachkonferenz unterstützen. Dazu veranstalten der Fachbeirat Luft- und Raumfahrt gemeinsam mit den Bezirksvereinen Braunschweig, Bremen und Hamburg am 14. Oktober das Symposium „Elektrische Propulsoren in der Luftfahrt“. Die Schirmherrin der Veranstaltung ist Prof. Anke Kaysser-Pyzalla, Vorstandsvorsitzende des DLR. Gemeinsam mit ihr werden 50 Expertinnen und Experten die aktuellen Entwicklungen diskutieren und Kontakte und Ideen austauschen. Dank eines Sponsorings durch Rolls-Royce Electrical kann zudem auch die breite Öffentlichkeit per Streaming den Fachvorträgen folgen.

Sie interessieren sich beruflich für die elektrische Zukunft der Luftfahrt? Dann sind Sie herzlich eingeladen am 14. Oktober am Symposium teilzunehmen, in spannenden Diskussionen Ihr Wissen zu teilen und sich zu vernetzen!

Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsort
Braunschweig / Online
bis
Symposium „Elektrische Propulsoren in der Luftfahrt“